Pattensen  Ι  Laatzen  Ι  Hannover  Ι  Seelze  Ι  Garbsen  Ι  Neustadt a. Rbge.
Nanas von Niki de Saint Phalle in Hannover © TRH Neues Rathaus in Hannover © TRH Die Leine in Hannover-Döhren © TRH Sambesi-Bootsfahrt im Erlebnis-Zoo Hannover © TRH, Fotografin: Andrea Lehmann

Hannover

Hannover ist eine Reise wert... Die grüne Großstadt bietet faszinierende Vielfalt an Angeboten in der Natur.

Auf dem Weg durch Hannover kommt am direkt am Maschsee vorbei. Hier findet jedes Jahr von Ende Juli bis Mitte August das Maschseefest mit einem bunten Programm bestehend aus Konzerten, kulinarischen Köstlichkeiten und vielen anderen Aktionen statt. Auch außerhalb des Festes bietet der See viel Freizeitvergnügen von Flanieren, über Rad fahren bis zu Tretboot fahren und Segeln.
Am Nordufer des Sees befindet sich das Sprengelmuseum. Es zählt mit Schwerpunkten wie dem deutschen Expressionismus und der französischen Moderne zu den bedeutendsten Museen der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Ganz in der Nähe befinden sich noch das schlossähnliche Neue Rathaus und das Museum August Kestner.
Wenn Sie etwas mehr Zeit mitgebracht haben, dann lassen Sie sich den Besuch des Erlebnis Zoo im Stadtwald Eilenriede nicht entgehen.

Der Leine-Heide-Radweg führt auch in der Nähe einer weiteren besonderen Attraktion vorbei: Ein Besuch der Herrenhäuser Gärten mit dem wiederaufgebauten Schloss gehört zu dem, was man in Hannover gesehen haben muss.

Die Straßenkunst Hannovers lädt zum Schlendern und Schauen ein. Niki de Saint Phalle stellte 1974 drei Nanas am Leineufer auf, damals waren die Kunstobjekte sehr umstritten doch inzwischen sind sie aus der Innenstadt nicht mehr weg zu denken. Ebenso wie die Nanas gehören auch die Busstopps zur Kunst im öffentlichen Raum. Die 10 Haltestellen wurden von internationalen Designern entworfen und befinden sich z. B. am Steintor und am Maschsee.

 

Die Leine in der Innenstadt von Hannover © TRH
Kreuzkirche in der Altstadt von Hannover © TRH
Home Kontakt/Impressum Download Links Login