Schwarmstedt  Ι  Ahlden - Hodenhagen  Ι  Walsrode  Ι  Bad Fallingbostel  Ι  Dorfmark  Ι  Soltau  Ι  Neuenkirchen  Ι  Schneverdingen  Ι  Undeloh  Ι  Seppensen  Ι  Buchholz  Ι  Ehestorf
Neugierige Giraffen bei der Safari im Serengeti-Park © Serengeti-Park Hodenhagen Elefanten an einer Wasserstelle © Serengeti-Park Hodenhagen Seltener Weißer Tiger © Serengeti-Park Hodenhagen Kattas ganz nah im Serengeti-Park © Serengeti-Park Hodenhagen Ein Löwe verspeißt sein Frühstück © Serengeti-Park Hodenhagen

Serengeti-Park Hodenhagen

Über zehn Kilometer, vorbei an exotischen Großtieren wie Giraffen, Nashörnern, Kamelen oder Elefanten, schlängelt sich der Pfad durch die Hodenhagener Serengeti. Auf dem Weg von einer Wasserstelle zur nächsten kreuzen Zebras, Strauße, Antilopen und Bisons wie selbstverständlich den Weg der in eigenen Autos oder Bussen sitzenden Besucher - alle Tiere in greifbarer Nähe. Über 20 Affenarten begrüßen die Gäste auf ihre eigene einnehmende Art. Sogar Löwen- und Tigerareale durchfahren Abenteurer und beobachten einige Raubtierfütterungen ohne jegliches Gitter. Neu präsentiert der Park die schnellsten Landtiere der Erde, ein junges Gepardenpärchen. Und auch die fast ausgestorbenen Amur-Leoparden, die seit Jahren hier mit zahlreichem Nachwuchs glänzen, erhielten ein artgerechtes, hochmodernes Freigehege.

Bei der Planung des Tierparks 1974 stand der bekannte Fernseh-Zoologe Prof. Dr. Bernhard Grzimek der Familie Sepe, in deren Hand bis heute die Geschäftsführung liegt, beratend zur Seite. Schon damals entsprach die Anlage vollumfassend den Grundsätzen des afrikanischen Vorbilds. 

Durch thematisierte Erlebniswelten führt der Serengeti-Park seine Besucher. Neben fast 1.500 exotischen Tieren auf 110 Hektar Freigehege wartet der Park in der Freizeit- und Wasserwelt mit rasanten Fahrgeschäften wie dem Victoria-Freefall-Tower, der Wildwasserbahn oder einem Abenteuer-Hochseilgarten auf. Auf der beliebten Dschungel-Safari fahren Besucher, begleitet vom jeweiligen Führer, in gelb-schwarz lackierten Geländefahrzeugen offroad durch die Hodenhagener Serengeti und weiter in einen umzäunten Waldbereich. Naturgetreue Spezialeffekte sorgen hier für Gänsehaut und Applaus beim Ausstieg.

Erleben Sie einen abwechslungsreichen und unvergesslichen Tag in den vier Erlebniswelten des Serengeti-Parks. 

Öffnungszeiten: Wetterabhängig von Ende März bis Ende Oktober täglich, Einlass 10-17 Uhr, geöffnet bis 18 Uhr.
An Wochenenden, Feiertagen und in den Spitzenzeiten der niedersächsischen Sommerferien Einlass von 9.30-17 Uhr, geöffnet bis 18.30 Uhr.

Weitere Informationen: www.serengeti-park.de

 

 

Bunte Lodges laden zum Übernachten ein © Serengeti-Park Hodenhagen
Katta findet Osterei im Serengeti-Park © Serengeti-Park Hodenhagen
Home Kontakt/Impressum Download Links Login